Insel Reichenau

Die Reichenau Insel

Die Insel Reichenau liegt in knapp zwei Kilometer Entfernung zum Nordufer der Bodensee-Ausbuchtung Untersee. Die 4,5 km lange und maximal 1,5 km breite Reichenau ist nicht nur die flächenmäßig größte, sondern mit rund 3300 Einwohnern auch die bevölkerungsstärkste Insel im Bodensee.  Ein Damm verbindet die Insel mit dem Festland und dem Gebiet Waldsiedlung und Wollmatinger Ried.  Auf der Reichenau gibt es drei dörflichen Gemeindeteile Oberzell, Mittelzell und Niederzell. Reichenau gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Haupteinnahmequellen auf der klimatisch besonders günstig gelegenen Insel sind der Gemüseanbau und der Tourismus.
Zur Geschichte: Im Jahr 724 wurde eine Abtei des Benediktiner-Ordens vom Wanderbischof Pirmin im Auftrag des karoling. Hausmeiers Karl Martell auf der Insel Reichenau  gegründet. Zusammen mit vierzig weiteren Mönchen lebten sie auf der Insel. Die ursprünglich einfache Klosterkirche wurde bis zum Hochmittelalter zu einer mächtigen Abteikirche ausgebaut.
Freizeit:  Die Reichenau bietet zahlreiche Möglichkeiten der sportlichen Betätigung. Neben Wandern und Radfahren steht dabei naturgemäß der Wassersport und Badespaß besonders im Vordergrund.

Tourist-Information, Pirminstraße 145, 78479 Reichenau,  Telefon +49 (0) 7534 / 92 07-0

Karte & Hotels:

 

Hotels suchen & buchen

 

Check-in-Datum / Anreise

calendar

Check-out-Datum  / Abreise

calendar