Klangpracht der Konstanzer Dommusik

Am Samstag, den 04. Dezember 2021 findet ein geistliches Konzert der Spitzenklasse mit Renaissance-Werken der Konstanzer Dommusik statt. Das ensemble cantissimo, bestehend aus jungen professionellen Sängerinnen und Sängerinnen aus der ganzen Schweiz und Deutschland, präsentiert zusammen mit dem Bläser-Quartett “Concerto Dell’Ombra, unter der Leitung von Prof. Markus Utz Meisterwerke aus dem „Choralis Constantinus“ von Heinrich Isaac.

Der „Choralis Constantinus“ ist die bedeutendste Motetten-Sammlung der Renaissance und wurde als Auftragswerk des Konstanzer Domkapitels im Jahr 1508 von Heinrich Isaac (1450-1517) komponiert. Isaac war ein „Superstar“ seiner Zeit und tätig für die Medici in Florenz und den Habsburger-Kaiser Maximilian I. 1508 erhielt er beim Reichstag in Konstanz den Auftrag für den „Choralis Constantinus“. Die Konstanzer Münsterkantorei gehörte in dieser Zeit zu den berühmtesten Chören Europas. Die Sammlung beinhaltet drei Bände mit insgesamt über 375 Motetten für jeden Sonntag und die verschiedenen Feste des Kirchenjahres. Sie kann in ihrem ausführlichen Umfang mit Bachs Kantatenwerk verglichen werden. Die meisten der Kompositionen wurden seit vielen Jahrhunderten nicht mehr aufgeführt und werden erstmals wieder am Ort zu hören sein, für den sie komponiert wurden.

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

Sa 04 Dezember 2021

Uhrzeit

19:00

Veranstaltungsort

Münsterplatz
78462 Konstanz
Kategorie

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen